Archiv für Februar 2012

raspberry pi: pc fuer 25 euro

raspberry pi

Das hier ist der Raspberry Pi, ein vollwertiger PC für 25€. Das Model B wird momentan in China zur Produktion gebracht und das bietet dieses nette Ding:

* CPU: 700MHz ARM11
* GPU: Broadcom VideoCore IV, OpenGL ES 2.0, 1080p30 h.264/MPEG-4 AVC high-profile decoder
* SDRAM: 256 Megabytes
* Video outputs: Composite RCA, HDMI
* Audio outputs: 3.5 mm jack, HDMI
* Onboard storage: SD, MMC, SDIO card slot
* 10/100 Ethernet RJ45 onboard network
* Storage via SD/ MMC/ SDIO card slot

Die Website zum Projekt: http://raspberrypi.org/.

Wozu das Ganze? Zum einen will man Kids die Lust am Coden näherbringen. Deshalb fließen die Profite dieses Projekts direkt in einen Fond, der genau das fördert. Zum anderen ist es natürlich ein sehr interessantes Spielzeug für Nerds; man soll damit auch Spiele zocken oder High-Def-Filme anschauen können.

Vorbestellbar über: Premier Farnell oder RS Components. Geduld ist angebracht: Das Interesse am „Pi“ ist riesig, die Seiten gehen öfter in die Knie.

Flattr this!
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

2050: das jahr des weltraumaufzugs

weltraumaufzug
(Illustration: Michael Evans)

Geht es nach der Obayashi Corporation, einer japanischen Baufirma, dann wird Japan bis zum Jahr 2050 einen eigenen Weltraumaufzug haben, der Passagiere bis in 36.000km Höhe bringen kann.

Durchsetzbar wird das durch Karbon-Nanoröhren, 20mal stärker als Stahl, die als Seile für den Aufzug verbaut werden. Mit einem Gegengewicht in 96.000 Kilometer Höhe, das entspricht 1/4 der Distanz zwischen Erde und Mond(!), kann der Endbahnhof über Wägen dann erreicht werden, wobei 30 Leute in einen dieser Wagen passen, die dann mit 200km/h hinaufrasen.

Die Kosten allerdings sind nicht bekannt:

„At this moment, we cannot estimate the cost for the project. However, we’ll try to make steady progress so that it won’t end just up as simply a dream.“

[via]

Schon gewusst: Der Traum eines Aufzugs in den Weltraum ist noch gar nicht soo alt. 1895 war es der Russe Konstantin Ziolkowksi, der, inspiriert durch den Eifelturm, vorschlug, einen „Weltraumturm“ zu errichten. Noch mehr zum Thema: http://de.wikipedia.org/wiki/Weltraumaufzug.

Flattr this!
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

g.i.t.s.-lego-tank

Badass:

gits lego tank

Dieser Cyber-Panzer aus LEGO und die dazu passende Minifig-Figur von Major Kusanagi aus „Ghost in the Shell“ stammen von Cole Blaq. Er hat den Alakuneda-Tank komplett aus allgemein erhältlichen LEGO-Steinen gebaut, deshalb ist die Farbe auch mehr grau als braun.

Der Panzer verfügt über eine Vielfalt an Details: Duale Mini-Guns, bewegliche Beine, etc.

Cole Blaq macht noch viel mehr Fantastisches aus LEGO, auch mit Kusanagi: Schaut mal in sein Flickr-Album! Nice stuff!

Flattr this!
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

schiess deine lichter aus!

Diese Erfindung braucht das Land:

Bang! by Bitplayinc.com from maxwell gillingham-ryan on Vimeo.

Lichter ausschalten mit in die Hände klatschen ist so 19. Jahrhundert. Deshalb unterstütze ich diese neue Version der taiwanesischen Firma bitplay. Die Fernbedienung, die wie eine Pistole aussieht, braucht man bloß auf die entsprechende Lampe zu richten und BANG!, klappt der Lampenschirm zur Seite, um zu zeigen, dass er getroffen wurde.

Leider bisher nur in Asien erhältlich und zu sehen auf der „International Gift Fair“ in New York. Grandios.

Flattr this!
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^